Wie sollte ich mit dem Barfussgehen anfangen, mit kurzen Zeiten oder gleich den ganzen Tag?
Bitte bedenken Sie, dass Ihre Fussmuskulatur bisher weitgehend vernachlässigt war und sich erst langsam wieder aufbauen muss. Das betrifft aber nicht nur die Muskulatur, sondern auch Sehnen, Bänder und die besonders empfindlich gewordene Fusshaut. Beginnen Sie langsam, mit kurzen Geh- oder Laufstrecken. Achten Sie darauf, was Ihr Körper Ihnen sagt. Wenn sich Muskelkater einstellt, einige Tage warten, bis dieser vorbei ist und dann Distanzen und Zeiten langsam steigern.

Grundsätzlich gilt: Beim Barfussgehen können Sie keine Fehler machen. Aber geben Sie Ihren Füssen die Gelegenheit, sich langsam wieder an die neuen Aufgaben zu gewöhnen. Dafür werden Sie bei jedem Schritt mit einer fabelhaften Reflexzonenmassage und einem tollen Wohlgefühl belohnt.

Weshalb sollte ich mit den leguanos gehen oder laufen?
Weil die Natur uns ohne Schuhe hat auf die Welt kommen lassen. Die Schuhsohle wirkt wie eine Gipsschiene. Dadurch wird die Fussmuskulatur »ausser Betrieb« gesetzt. Die Folgen: Der Fuß bricht im wahrsten Sinne des Wortes zusammen. Die dreidimensionale Struktur verändert sich hin zum Plattfuss, Knickfuss, Senk- oder Spreizfuss. Deshalb ist Barfussgehen nötig, um die Fußmuskulatur zu reaktivieren und die Probleme zu beseitigen.

Kann ich die leguanos überall anziehen?
Selbstverständlich. Die äußerst bewegliche, aber sehr widerstandsfähige Sohle ist für jeden Untergrund geeignet. Egal ob zuhause, beim Spazierengehen, im Theater, beim Hallensport, beim Marathonlaufen oder beim Wandern - überall dort, wo Sie sich barfuss bewegen wollen, ist dies mit dem schützenden barfuss-leguano problemlos möglich.

jetzt bei sana-X - leguano Schuhe - Die neue Freiheit für Ihre Füsse